Ist es den schon wieder soweit?!

„Ja, ist es denn schon wieder soweit?“ – so hör ich manche  fragen, wenn die Rede auf die beginnende Adventszeit fällt. Obwohl wir doch alle einen Kalender haben, das Gefühl für diese kommende Zeit muss sich erst wieder einstellen. Meist nimmt einen der bisherige Alltag noch voll in Anspruch. Mit `Besinnlichkeit ´ schaut´s da noch zappen duster aus. Und doch ist es wie damals: plötzlich war er da, der Befehl in die Geburtsstadt von Josef zu gehen; plötzlich war sie da, die Geburt Jesu. Gottes Sohn kam in diese Welt, von den meisten unerwartet gerade zu dieser Zeit – selbst wenn er schon lange hallte, der Ruf nach dem Messias, dem Gesalbten Gottes, nach dem Heiland, der sein Volk erlösen sollte. „Aber jetzt doch bitte nicht…“ Wann würden wir IHN denn erwarten? Wann würde es uns passen, dass Gott selbst Mensch wird, dass er einer unserer Zeitgenossen sein könnte? Würden wir nicht auch alle möglichen Argumente finden: guter Gott, bitte warte noch ein bisschen, jetzt ist es gerade ungünstig? „Der Herr bricht ein um Mitternacht.“ – so heißt es vom Bräutigam, der in sein Haus zurückkommt. Zu der Zeit, wenn man doch so herrlich müde ist und einen die Augen doch eh schon zufallen. Machen wir uns bereit dem Herrn zu begegnen. Nicht, weil es halt schon wieder soweit ist. Lassen wir uns anrühren von den vielfältigen Bräuchen der Advents- und Weihnachtszeit und freuen wir uns, dass wieder diese besondere Zeit herannaht.

Eine gute Advents- und Weihnachtszeit wünschen Ihnen Ihr

Seelsorgsteam im PV Traunreut           

 

Bild: Erna Grill

 


Termine im Advent und zu Weihnachten

in St. Georgen

 


in Traunreut

 


 


in Traunwalchen